Azubi-Recruiting VR: Wie Ihnen VR beim Ausbildung-Marketing hilft

Viele Unternehmen wissen wie schwer es ist Auszubildende für Unternehmen zu gewinnen. Heutzutage müssen sich die Firmen immer mehr bemühen, Azubis für Ihr Unternehmen zu begeistern. Azubi-Recruiting VR oder auch Virtual Reality im Ausbildungsmarketing genannt, ist das neue Stichwort. Neben immer mehr unbesetzten Stellen, ist auch die Zahl der gemeldeten Bewerber/-innen gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich zurückgegangen – siehe die Statistik: Situation am Ausbildungsmarkt.

Wie kann man Azubis für sich gewinnen?

Was muss also ein Unternehmen tun, um die zukünftigen Azubis für sich zu gewinnen. Das Zauberwort ist Ausbildungs-Marketing. Dabei sollte man sich nicht auf altbewährten Methoden verlassen, sondern ein Blick in die Zukunft werfen.

Wir müssen uns in die Zielgruppe hineinversetzen und berücksichtigen, wie die Jugend von heute tickt. Welche Ängste haben Sie, was interessiert Sie, wie gestalten sie ihren Alltag, welche Medien nutzen Sie um sich zu informieren uvm…

Azubi-Recruiting VR: Wie Ihnen VR beim Ausbildung-Marketing hilft
Käserei-Champignon Hofmeister: 360° Rundgang für den Ausbildungsberuf Milchtechnologe

Das sind alles Aspekte die man im Marketing berücksichtigen muss, um den bestmöglichen Content für die Zielgruppe zu gestalten um den bestmöglichen Content für die Zielgruppe zu gestalten.

Ich persönlich kann mich noch daran erinnern, dass meine Eltern früher die Zeitung gelesen haben und dann gesagt haben:” Ach Ramona hier ist eine Stelle frei bei Firma XYZ wäre das nicht was für dich?” Wenn ich jetzt meine Eltern beobachte, wie sie mit den digitalen Medien umgehen so wird die Tageszeitung auf ihrem Handy platziert oder auf dem Tablett das heißt, die Form des Contents hat sich auch verändert.

Wenn ich mir aber die jetzige Generation anschaue hat diese sich im Vergleich zu früher ebenfalls geändert. Wenn ich auf mich zurückschaue war ich froh einen Beruf auszuüben, mein erstes Gehalt zu bekommen und davon in den Urlaub fahren zu können. Die jetzige Generation tickte ein wenig anders. Sie achten auf Nachhaltigkeit, Sie sind achtsam und für Sie spielt die Selbstverwirklichung eine wichtige Rolle. nehmen,kann ich sehen, wie kurz die Aufmerksamkeitsspanne bei der Jugend geworden ist

Um die Azubis also für sich zu gewinnen muss etwas innovatives und spannendes her. Etwas womit Sie sich identifizieren können,, was sie gerne teilen und dazu ein wenig Gamifikation hat.
Dafür ist VR im Azubi-Recruiting das ideale Medium. Es ist etwas Innovatives, man kann spielerisch darin der Information entdecken und das Unternehmen kann sich ideal präsentieren.

Welches VR-Medium bzw. welche 360° Content ist dafür geeignet?

Das ist davon abhängig, was das Unternehmen darstellen möchte. Wir waren zum Beispiel beim Unternehmen ASAP das Sven den Softwareentwickler an seinem ersten Arbeitstag begleiten Sollte.

Es sollte ein Blick darauf geleitet werden, was an dem Tag alles so passiert, welche spannende Bereiche es zu entdecken gibt und womit man sich in dem Beruf beschäftigt. Außerdem nimmt es dem zukünftigen Azubi auch die Angst vor seinem ersten Arbeitstag.

Was aber noch viel wichtiger ist, dass man in diesem Film bereits seine zukünftigen Arbeitskollegen sehen konnte. Es herrscht ein positives Klima, es gab viel zu lachen bei der Pizza zum Mittag und auch der Chef hat bei der Vorstellungsrunde einen guten Eindruck gemacht. Das ist eben das, was man sehen möchte.

Azubi-Recruiting VR bei ASAP. 360° Video Produktion wir begleiten Sven an seinem ersten Arbeitstag als Softwareentwickler.
ASAP 360° Vide Produktion

Ich glaube den zukünftigen Azubis ist nicht nur wichtig welchen Job Sie ausführen und wie viel Geld Sie dafür erhalten, sondern auch ein wesentlicher Teil ist, wie das Arbeitsklima vor Ort ist. Sind die Kollegen nett? Wie sehen die Räumlichkeiten aus? Gibt es eine Kantine? Wie sehen die Pausenräume raus? Dies sind alles relevante Daten für die Azubis.

Wenn man diese relevanten Fragen dann in einem 360° Video verpackt, eine Drohnenaufnahme vom Unternehmen von oben sieht und alle relevanten Informationen an passender Stelle im Video abrufen kann,  dann fesselt das 360° Video nicht nur den zukünftigen Azubi, sondern begeistert Ihn sicherlich auch.

Wie sieht ein virtueller Rundgang im Azubiwerk aus?

Bei einem virtuellen Rundgang geht es nicht um die Bewegung, sondern darum die Räumlichkeiten zubeißen und an den passenden Stellen die Information abzurufen.

Gegenüber einem 360° Video hat es den Vorteil, dass es nicht zeitgesteuert ist, sondern der Nutzer sich frei nach Belieben umsehen kann. Man kann den Ausbildungsrundgang in verschiedene Ausbildungsberufe gliedern und dann in einem Menü schnell auswählbar machen.

Dadurch kann der zukünftige Azubi sich die Bereiche genauer anschauen und sich im Rundgang die Stellen ansehen, die Ihn interessieren. An passender Stelle kann man in der 360° Tour dann Information in Form von Videos, Audio, Bilder, Grafiken oder auch 360° Videos abrufen. Egal, für welches Medium sie sich entscheiden, beides erhöht die Aufmerksamkeitsspanne der Azubis.

Wie sie das Azubirecruiting mithilfe eines Workshops noch effektiver gestalten können

Wir haben in unserer langjährigen Arbeit mit Unternehmen unterschiedlicher Branchen festgestellt, dass die wirkungsvollsten Arbeiten in Form eines Workshops entstanden sind.

Dabei wurden bewusst die derzeitigen Azubis mit einbezogen da diese der zukünftigen Zielgruppe am nächsten sind. Sie konnten sich entscheiden, ob sie ein 360° Video, eine virtuelle 360° Tour, oder einen 3D Scan durch ihren Räumlichkeiten machen möchten. Gemeinsam mit Ihren Ausbildern haben Sie sich darauf geeignet welche Berufe Sie ansprechen möchten und wie Sie diese darstellen wollen.

Azubi-Recruiting VR bei Daimler. Preisverleihung durch den 360° Workshop.
Azubi-Recruiting bei Daimler: Preisverleihung 360° Workshop

Die Azubis haben sich Gedanken gemacht, wo Sie an welcher Stelle Informationen im Rundgang platzieren möchten, welche Arbeit Sie in dem Augenblick ausführen möchten und welche Prozesse sie zeigen möchten. Die Abstimmungen vor Ort haben sie eigenständig übernommen und mit uns abgestimmt.

Nicht nur vor Ort sondern auch bereits bei der Abstimmung konnten wir feststellen, dass die Azubis wirklich sehr engagiert waren, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Sie haben sich Gedanken gemacht, wo Sie welche Information platzieren möchten und was die zukünftigen Azubis interessieren könnte. Dabei entstanden sind sehr interessante und wirklich begeisterungsfähige 360° Touren.

Nicht nur wir, die Ausbildungsleiter oder das Marketing vor Ort waren stolz auf die Auszubildenden, sondern Sie selber auch so dass diese das neu produzierte 360° Content selbst auf ihren sozialen Medien teilten.

Nach Rücksprache mit dem Marketing den Ausbildungsleitern und den Azubis kamen die produzierten 360° Videos, der 3D Scan durch die Räumlichkeiten oder die virtuelle Werksführung sehr gut bei den zukünftigen Azubis an. Sie verweilten länger auf der Webseite, interessierten sich mehr für das Unternehmen und stellten mehr Fragen als sonst.

Fazit: Wie sehen wir VR im Azubirecruiting und Ausbildungsmarketing?

Ich persönlich und auch mit denen wir bisher gearbeitet haben sind der Meinung, dass es ein zukünftiges und wirkungsvolles Marketing Tool ist, welches nicht mehr wegzudenken ist. Die Branchen müssen sich drauf einstellen, dass die zukünftigen Azubis eine immer kürzere Aufmerksamkeitsspanne haben und Ihnen daher mehr geboten werden muss.

3D-Scan Tour Daimler Ausbildung
3D-Scan Tour durch die Ausbildungsstätte der Daimer AG

Auch Ihre Werte im Bezug auf Arbeit ändern sich. So spielt zum Beispiel das Gehalt nicht mehr die oberste Priorität, sondern es geht unter anderem um die Aufstiegsmöglichkeiten, Werte des Unternehmens und was das Unternehmen an sich zu bieten hat wie z. B. ein Fitnessstudio, eine Kantine oder soziale Aspekte.

Sie sehen also, dass das Azubi-Recruiting sich immer weiter bildet und Sie sich somit den geänderten Gegebenheiten anpassen müssen. Bieten Sie dem zukünftigen Azubi ein digitales Erlebnis Ihr Unternehmen zu entdecken.

Wenn Sie Fragen haben oder wir Ihnen irgendwie behilflich sein können sprechen Sie uns gerne an. Wir konnten in diesem Zusammenhang viele Erfahrungen sammeln und tolle Projekte umsetzen.